Bayerischer Gemeindetag<br>Kommunal GmbH Bayerischer Gemeindetag
Kommunal GmbH

Praxisseminar: Digitale Werkzeuge und Methoden für Bürgermeister*innen

Informationen

Beginn: 18.02.2021 09:30 Uhr
Ende: 18.02.2021 16:30 Uhr
Ort: AKDB Würzburg, Ohmstraße 16, 97076 Würzburg
Kategorie: Bürgermeister
Seminarnummer: BM 2004
Referent(en): Johannes Maly, AKDB
Teilnahmegebühr: 245 € für Mitglieder des Bayer. Gemeindetags
270 € für Nicht-Mitglieder
Teilnehmerzahl (maximal): 12
Status:
Frei

Seminarbeschreibung

Bürgermeisterinnen und Bürgermeister stehen in ihrem Arbeitsalltag vor einer Reihe von Herausforderungen. Ein voller Terminkalender, unterschiedlichste Aufgaben, komplexe Vorgänge im Rat, permanente Erreichbarkeit. Die moderne Technik ist dabei oft Fluch und Segen zugleich. Zum einen verstärkt sie die täglichen Informationsfluten etwa durch eine Vielzahl von E-Mails und die jederzeitige Erreichbarkeit per Smartphone. Zum anderen bieten sich aber durch einen strukturierten Umgang und dem richtigen Einsatz von Technik
große Chancen, die eigene Arbeit rationell und erfolgreich zu gestalten.

Das Seminar zeigt Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern praxisnah auf, wie mittels klarer Vorgehensweisen wichtige Aufgaben priorisiert, organisiert und abgearbeitet werden können. Klassisches Zeit- und Wissensmanagement liefern hier wertvolle Hilfen. An vielen Stellen kann dabei der gezielte und richtige Einsatz von Technik die Arbeit wesentlich vereinfachen. Beispiele sind der Umgang mit Outlook-Aufgaben und E-Mails sowohl am Arbeitsplatz als auch auf mobilen Endgeräten. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht auf theoretischem Wissen, sondern auf in der Praxis einsetzbaren Möglichkeiten und konkreten Anwendungsbeispielen technischer Hilfsmittel.

Seminarinhalt:

  • Zeitmanagement mit Outlook
  • Wissensmanagement mit Outlook
  • Mobiles Büro (Homeoffice)
  • Digitalisierung im Rathaus

 
Das Praxisseminar richtet sich an alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister und setzt keine speziellen Vorkenntnisse voraus. Auf individuelle Fragen wird im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten eingegangen.

Zurück zur Liste