Seniorengerechte Gemeinde

Informationen zum Seminar:

Seminarnummer: BM 1006 (Bürgermeister)
Termin: 04.12.2018, 09.30 bis 16.30 Uhr
Seminargebühr: 215 € für Mitglieder des Bayer. Gemeindetags
250 € für Nicht-Mitglieder
Seminarort: Hotel Dirsch, Hauptstr. 13, 85135 Emsing
Referent(en): Gerhard Dix (BayGT); Dipl. Geografin & Gerontologin Sabine Wenng (AfA)
Teilnehmerzahl: 50
Belegung:
Frei

Seminarbeschreibung:

Die Folgen des demografischen Wandels sind heute schon erkennbar. Immer mehr ältere und hochbetagte Menschen leben in unseren Städten und Gemeinden und wünschen sich, so lange als möglich in ihren eigenen vier Wänden wohnen und am örtlichen Leben teilhaben zu können. Nicht nur die eigenen Familienangehörigen sind aufgefordert angesichts dieser Entwicklung eine Abmachung der gegenseitigen Unterstützung zu treffen, auch die Kommunen sind gefordert, die notwendigen Rahmenbedingungen für ein Leben im Alter vor Ort zu verbessern oder möglicherweise erst gar neu zu schaffen.

So stellen sich für die verantwortlichen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker folgende Fragen: Wie sehen optimale Rahmenbedingungen für ein Wohnen im Alter aus Wie sehen zukunftsweisende, bedarfsgerechte Wohnformen für Ältere aus? Welche Versorgungsleistungen Versorgungsangebote benötigen alte Menschen und welche unterstützenden Maßnahmen kann hierzu die Wohnortgemeinde ergreifen, Wie kann das Zusammenspiel von Kommune, Wohlfahrtsverbänden und der Bürgerschaft gestaltet werden?
Auf diese und weitere zukunftsweisenden Herausforderungen insbesondere für kleinere und mittlere Gemeinden in den ländlichen Räumen soll im Rahmen dieses Seminars tiefer einge-gangen werden. Es werden bereits in der Praxis erprobte Konzepte vorgestellt sowie Methoden zur Erarbeitung derartiger Konzepte besprochen. Es wird auf den Erfahrungshinter-grund der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgebaut und Umsetzungsstrategien entwickelt.

Das Seminar richtet sich an Bürgermeisterinnen und Bürger-meister, die bereits erste Schritte auf dem Weg zu einer seniorenfreundlichen Gemeinde gegangen sind oder aber sich gerade erst auf den Weg machen wollen.